Menu Close
  1.  Allgemein 

1.1.      Die Benutzung der Kletterhalle erfolgt auf eigene Gefahr, eigenes Risiko und eigene Verantwortung. Jeder Benutzer ist sich bewusst, dass Klettern in der Halle mit Risiken verbunden ist, die vom Betreiber – auch bei Einhaltung aller Benutzerregeln – nicht restlos eliminiert werden können. Die Kraftreaktor AG und die Kursleitenden lehnen ausdrücklich jegliche Haftung ab.

1.2.     Wer die Kletter- und die Boulderhalle betritt, anerkennt die Hallenordnung und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ist verpflichtet diese einzuhalten. Den Anweisungen des Hallenpersonals ist immer Folge zu leisten. Verstöße können eine Wegweisung durch das Personal ohne Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises zur Folge haben. Bei wiederholten Verstößen kann ein Hausverbot ausgesprochen werden. Abonnemente werden in diesem Fall ohne Rückerstattungsanspruch eingezogen.

1.3.     Die Hallenordnung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen primär der Unfallverhütung, der Hygiene und der Ordnung. Die Kraftreaktor AG ist berechtigt die vorliegende AGB sowie die Hallenordnung jederzeit zu ändern. Die Änderungen werden mit dem Aushang der aktualisierten AGB und der Hallenordnung in der Kletter- und Boulderhalle, sowie der Aufschaltung auf der Homepage wirksam. Nutzerinnen und Nutzer können aus den Änderungen keine Rechte ableiten.

  1. Vertragsabschluss

2.1.     Ein Vertrag wird geschlossen beim Kauf einer Eintrittskarte (bzw. der Registrierung), der Buchung eines Kletterkurses (inkl. Animation und Privatlektionen) oder beim Kauf eines Produktes aus dem Shop. Die Kursanmeldung erfolgt per E-Mail, Telefon oder mündlich im Kraftreaktor und ist verbindlich. Mit der Anmeldung akzeptiert der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.2.    Die gültigen Preise sind an der Kasse und auf der Homepage ersichtlich.

2.3.    Ist eine Kartenzahlung aus techn. Gründen nicht möglich, kann die Kraftreaktor AG diese im Einzelfall ablehnen.

  1. Kurse/ Gruppen

3.1.     Nach Eingang der Anmeldung erhält der Gast eine Anmeldebestätigung. Die Kraftreaktor AG behält sich vor, insbesondere wenn die minimale Teilnehmerzahl nicht erreicht wird, Kurse bis spätestens 5 Kalendertage vor Kursbeginn zu annullieren. In diesem Fall entstehen für den Gast keine Kosten.

3.2.    Der gesamte Kurspreis ist am ersten Kurstag vor Kursbeginn zu bezahlen. Events und Animationen können auf Anfrage gegen Rechnung durchgeführt werden.

3.3.    Alle nicht durch das Kraftreaktor-Personal erteilten Kurse (Ausbildungen mit Sicherungsgeräten) müssen vorgängig angemeldet und durch die Geschäftsleitung bewilligt werden.

3.4.    Eine Abmeldung von Kursen, Events oder Animationen ist mit administrativem Aufwand verbunden. Deshalb muss eine Abmeldung mindestens 7 Tage vor Kursbeginn per Mail oder Telefon erfolgen, ansonsten werden 50% der Kurskosten verrechnet. Bei Nichterscheinen am selbigen Kurstag werden 100% der Kurskosten verrechnet.

3.5.    Ist es einem Kursteilnehmer aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht möglich an einem oder mehreren Lektionen teilzunehmen, besteht die Möglichkeit durch Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses die verpassten Lektionen in einem anderen Kurs nachzuholen. Der Teilnehmer ist verpflichtet dies so rasch wie möglich per Telefon zu melden. Wenn aus anderen Gründen an einer Lektion nicht teilgenommen werden kann, kann der Kurs nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Es müssen alle Lektionen besucht werden. Das Nachholen der verpassten Lektionen ist in diesem Fall kostenpflichtig.

3.6.    Werden die Kursziele von einem Teilnehmer nicht erreicht, so besteht kein Anspruch auf Wiederholung des Kurses oder Rückerstattung/ Reduktion der Kurskosten.

3.7.    Der Kursleiter ist nur während der Kurszeiten für die Betreuung der Teilnehmer zuständig. Die Versicherung (Unfall und Haftpflicht) ist Sache der Teilnehmer.

  1. Eintritte und Abonnemente

4.1.     Beim Betreten der Halle ist dem Hallenpersonal unaufgefordert das Abonnement vorzuweisen, die Abo-Karte abstempeln zu lassen bzw. ein Eintritt zu lösen. Im Missbrauchsfall bleiben Maßnahmen und eine Strafanzeige vorbehalten.

4.2.    Zuschauer, Benutzer des Barbetriebs, Shop Besucher, ausschließlich Sichernde und Aufsichtspersonen müssen keinen Eintritt entrichten. Benutzer der Kletteranlage müssen hingegen den ordnungsgemäßen Eintrittspreis zu Beginn des Besuchs der Kletteranlage entrichtet haben.

4.3.    Bei Ermäßigungen muss dem Hallenpersonal unaufgefordert die entsprechenden Ausweise (Schülerausweis, SAC, …) vorgelegt werden.

4.4.    Die Geschäftsleitung kann in Ausnahmefällen (z.B. Schwangerschaft, Krankheit, Unfall, Militär) ein Jahresabonnementsunterbruch von mind. 30 Tagen und max. 90 Tagen bewilligen. Es muss dazu vorrangig ein entsprechender schriftlicher Nachweis erbracht werden (100%ige Sportunfähigkeit, …). Bei einer Unterbrechung wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 20.- erhoben.

4.5.    Die 12er- Abonnemente sind innerhalb der gleichen Kategorie übertragbar. Jahresabonnemente sind nicht übertragbar.

  1. Garderobe

5.1.     Für Verluste von Wertsachen, Kleidungsstücken, Klettermaterial, Fahrrädern usw. haftet die Kraftreaktor AG nicht, insbesondere auch nicht für Verluste in den Garderobenkästen.

5.2.    Es ist möglich eine begrenzte Anzahl an Garderobenkästen für CHF 80.- pro Jahr zu mieten. Es wird keine Haftung übernommen. Der Kasten muss leer und gereinigt zurückgegeben werden.

  1. Öffnungszeiten

6.1.     Die Öffnungszeiten können am Aushang an der Kletterhalle und auf der Webseite entnommen werden.

6.2.    Für außerordentliche Veranstaltungen / Ereignisse (z.B. Wettkämpfe, Events, Routenbau, Revisionen, Kurse, Reinigungen, …) können Sektoren der Kletter- und Boulderhalle zeitweise für die freie Nutzung gesperrt oder eingeschränkt werden. Diese Sperrungen oder Einschränkungen führen nicht zu Ersatzansprüchen der Gäste. Größere Sperrungen oder Vollsperrungen werden im Voraus auf der Webseite publiziert und in der Halle angeschlagen. Es werden keine Kosten rückerstattet.

  1. Personal / Aufsicht

7.1.     Das Personal ist weder verpflichtet noch in der Lage, die Hallenbenutzer ständig auf korrektes Sichern und Verhalten zu überprüfen oder gar zu überwachen. Es ist jedoch jederzeit berechtigt, bei Fehlverhalten und Fehlmanipulationen unverzüglich einzuschreiten.

Den Anweisungen des Personals ist strikte Folge zu leisten.

Wer unsachgemäßes oder gar gefährliches Verhalten beobachtet, meldet dies unverzüglich dem Personal.

Das Personal ist verpflichtet, fehlbare Personen bei Diebstahl (Griffe, Sportartikel, Wertsachen etc.) und Vandalismus der Polizei zu melden.

  1. Allgemein

8.1.     Sollten sich Bestimmungen dieser AGB als widersprüchlich erweisen, so kann daraus nicht die Nichtigkeit aller Bestimmungen der AGB abgleitet werden. Jede Bestimmung gilt für sich.

8.2.    Gerichtsstand ist Lenzburg.

Lenzburg, 01. Juli 2019

Geschäftsleitung der Kraftreaktor AG